Faire Arbeitsbedingungen sind uns wichtig!

Faire Arbeitsbedingungen sind uns wichtig!

Wir sind von der Fair Wear Foundation (FWF) für unser Engagement für soziale, sichere und gerechte Arbeitsbedingungen in unserer weltweiten Lieferkette ausgezeichnet worden. Im „Brand Performance Check 2015“ der FWF erhielten wir mit 82% der zu erreichenden Punkte den „Leader Status“ und damit die bestmögliche Bewertung.

Schon seit 2007 kümmern wir uns intensiv um die Arbeitsbedingungen in den weltweiten Produktionsstätten. In unserem Verhaltenskodex haben wir höchste Arbeits- und Sicherheitsstandards festgelegt. Sie umfassen u. a. die Zahlung existenzsichernder Löhne, Gewerkschaftsfreiheit, angemessene Arbeitszeiten, Arbeitssicherheit, das Verbot von Kinder- und Zwangsarbeit und vieles mehr. Seit 2010 sind wir Mitglied der FWF und halten uns an die Vorgaben der unabhängigen Multi-Stakeholder Organisation die jährlich und öffentlich über unsere Geschäftspraktiken berichtet.

Seit 2007 haben wir schon viel erreicht
  • unseren Verhaltenskodex erarbeitet, ihn in alle erforderlichen Landessprachen der Produktionsstandorte übersetzt und dafür gesorgt, dass er in den Produktionsbetrieben veröffentlicht und bekannt gemacht wurde.
  • mit allen unseren Lieferanten den Verhaltenskodex detailliert besprochen, den Ist-Stand im Rahmen von unabhängigen Audits festgehalten und mit jedem einzelnen Lieferanten einen Massnahmenplan erarbeiten, dessen Umsetzung wir in regelmässigen Abständen durch unabhängige Auditoren, z.B. der Fair Wear Foundation, überprüfen lassen.
  • umfassende Informationen jedes einzelnen Produktionsbetriebs inklusive Name, Adresse, Mitarbeiterzahl, Auditergebnisse, Bildern etc. auf unserer Website veröffentlicht. Damit sind wir das bisher einzige Unternehmen der Outdoor-Branche das ein so hohes Mass an Transparenz zeigt. Hier geht’s zur Lieferantenkette.
  • eine Beschwerdehotline für die Arbeiter in den Produktionsstätten bereitgestellt, über die sich die Arbeiter im Falle von Verstössen gegen den Verhaltenskodex mit uns in Verbindung setzen können.
  • Schulungen für Mitarbeiter und Manager der Produktionsbetriebe angeboten, um unsere Partner dabei zu unterstützen, Sozialstandards immer weiter voranzutreiben.
  • jährliche Sozialberichte veröffentlicht, in denen wir über den aktuellen Umsetzungsstatus des Verhaltenskodex in den Produktionsstätten sowie über Erfolge und Herausforderungen sprechen.
  • sehr fruchtbare Stakeholder-Dialoge etabliert, von denen wir in unserer Arbeit zur stetigen Verbesserungen von Arbeitsbedingungen vielfach profitieren.

Trotz unseres umfassenden Engagements, gibt es noch einiges zu tun. Eine der zentralen Herausforderungen der nächsten Jahre wird wohl das Thema des existenzsichernden Lohnes sein und bleiben. Ein weiteres Thema, das wir bei Jack Wolfskin bereits erfolgreich angegangen haben und weiter voran treiben werden, ist die Schaffung von Transparenz in einer diversifizierten Lieferkette.

Melanie Kuntnawitz

Melanie Kuntnawitz

Melanie ist bei uns zuständig für die soziale Nachhaltigkeit bei den Produzenten und die Produktökologie.